• Choco
  • Rasse: Rednose PitBull
  • Alter: 2015
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Im Tierheim, weil: Übernahme aus anderer Einrichtung
  • Im Tierheim seit: Februar 2021
Choco zieht im Februar bei uns ein, wenn er bis dahin immer noch kein Zuhause gefunden hat.
Choco (geb. 2015 , kastriert)
Der kleine süße Rednose Pitbull kommt ursprünglich aus dem Tierheim Rotenburg. Da sich dort die letzten 1,5 Jahre so gar nichts für ihn getan hat , ist er nun vorübergehend bei Manon (Elbgebell) untergebracht.
Choco ist erstmal unauffällig, eher zurück haltend und erstaunlich ruhig und ausgeglichen für seine Rasse.
Auch Neuem gegenüber ist er aufgeschlossen und zeigt sich hier grundsätzlich auch verträglich mit Artgenossen.
Da aber in „Pitbull“ auch das Wort „Terrier“ steckt , was viele manchmal vergessen, gibt es eben auch noch eine andere Seite , die man mit dem nass werden eines Gremlins vergleichen kann. Nur ist Chocos „Kryptonit“ eher Dynamik und Grenzenlosigkeit. So kann es dann passieren , wenn eine zu aufgeheizte Stimmung unter den Hunden herrscht , dass Choco sich aus der Gruppe einen Kandidaten rauspickt und den mal kräftig durchschüttelt.
Hier hat er sich dafür ausschließlich sehr extrovertierte unkastrierte Rüden gesucht.
Gegenüber Menschen ist es ähnlich.
Bei Dynamik am Zaun bepöbelt er Menschen und würde wohl – wenn man denn so verrückt wäre und ihn lassen würde – auch in die Attacke starten bis er merken würde , was er da gerade macht.
Denn eigentlich liebt er Menschen – auch Fremde. Er hat bei diesen wilden Aktionen noch niemanden verletzt und das soll auch so bleiben. Er hat hier bereits einiges gelernt und lässt sich schon im Ansatz mit Ansprache abbrechen.
Aus Choco’s Vorgeschichte wissen wir , dass er sehr Reizarm aufgewachsen ist und andere Tiere , Kinder etc. gar nicht kennen gelernt hat. Gegenüber Tieren zeigt er auch einen Jagdtrieb , der aber super zu Händeln und keineswegs übersteigert ist. Kinder sind ihm zu dynamisch. Deshalb sollten er weder zu Kleintieren oder Kindern ziehen. Vorhandene Hunden wären nach einem positiven Kennenlernen kein Problem.
Aufgrund der Rasse trägt er selbstverständlich Anstandslos einen Maulkorb.
Wer also dem kleinen Prinz Charming mit Hang zum Wahnsinn einen Platz vorzugsweise am Kamin geben möchte , meldet sich gern bei uns: 0163-8430794 / info@elbgebell.de und ab Februar direkt bei uns. (Tierheim Lübeck)