Crowdfunding: Sicherheitstore für den Hundecampus

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir brauchen dringend zwei Sicherheitstore auf unserer Hundeanlage, damit wir unsere Hunde sicher aus und in die Anlage in ihr Abteil führen können, ohne dass wir fremde Abteile durchqueren müssen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Es kommen immer mehr verhaltensauffällige Hunde zu uns. Trotzdem sind alle Hunde bei uns in größeren Gruppen auf unserer Anlage untergebracht. Bisher können wir aber nicht jede einzelne Gruppe direkt von außen erreichen. Bei zwei Gruppenabteilen müssen wir immer noch weitere Gruppenabteile durchqueren, um in das Zielabteil zu gelangen. Das bedeutet, bei jeder Querung mit einem gruppenfremden Hund entstehen Stress und ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für die Tierpfleger und die Hunde. Um das Stresslevel und die Verletzungsgefahr zu minimieren benötigen wir dringend zwei zusätzliche Tore, damit wir die Hunde direkt von außen in ihre Gruppe bringen können.

Wie könnt ihr uns unterstützen?

Die finanziellen Mittel für die Tore sammeln wir auf der Plattform Wir Bewegen SH . Über diesen Link gelangt ihr direkt zu dem Projekt.

Es handelt sich hier um ein projektbezogenes Crowdfunding mit einer Laufzeit von 60 Tagen. Ist das Spendenziel nach dieser Zeit erreicht wird die Summe ausgezahlt und wir können mit der Realisierung beginnen.

Um das Ziel zu erreichen freuen wir uns natürlich neben eurer Spende auch darüber, dass ihr das Projekt mit Freunden und Bekannten teilt.

Sollte die Spendensumme höher ausfallen, würden wir diese für unsere Tierarztkosten verwenden, da die Tiere, die wir aufnehmen, in einem immer schlechteren Gesundheitszustand zu uns kommen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Sobald wir die Zielsumme erreichen, können wir gleich anfangen. Folgende Arbeitsschritte sind dann nötig:

1. Montage von zwei verzinkten Türen incl. jeweils das Setzen von 2 Tür-Pfosten,

2. Überarbeitung der Bodenplatten. Unsere Ressource ist unsere bereits bestehende Hundeanlage.