• Ramses
  • Rasse: Cane Corso x Bullterrier
  • Alter: 08.01.2015
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Im Tierheim, weil: Übernahme aus anderer Einrichtung
  • Im Tierheim seit: Januar 2021
Ramses ist ein etwas komplizierter Fall…ihm passierte das, was leider vielen Artgenossen seines Hundetyps passiert: er wurde in ein sehr instabiles Umfeld hineingeboren und verbrachte dort die ersten Jahre seines Lebens.
Ohne Frage wurde er geliebt, aber es gab auch Anderes…ohne Frage konnte er sich entwickeln, doch er wurde auch ungünstig gefördert oder in seiner Entwicklung an den falschen Stellen sich selbst überlassen.
Am Ende passierte etwas Schlimmes, schlimm für alle Beteiligten, es endete mit tiefen Wunden und Knochenbrüchen…und zwar nicht bei Ramses.
Um es nicht schön zu reden: wir haben nur selten Hunde hier, die einen Menschen derart schwer verletzt haben, wie Ramses es tat.
Aber: wie haben auch selten Hunde hier, die mit etwas Stabilität so schnell, so nett waren.
Fröhlich, aufgeschlossen, durchweg freundlich und ohne jegliches Interesse an einer Auseinandersetzung mit Menschen. ABER: Ramses steht auf Dynamik…sehr…ZU sehr. Wir arbeiten daran und in sicherem Umfeld kann er sich mittlerweile ruhig bewegen, ohne auf Bewegung anzuspringen. Langsam werden wir das erweitern. Langsam, denn die Veränderung muss nachhaltig sein. Trotzdem suchen wir für Ramses Menschen.
Menschen die sehr zuverlässig sind.
Keine Schönredner, keine Romantiker, keine „Listilieber“ weil die Babys eigentlich Nannydogs sind. Wir suchen Menschen die Freude an einem Hund haben nicht obwohl, sondern WEIL man vernünftig absichern muss. Menschen die NICHT nach nem Jahr sagen „läuft doch super, ich lasse Leine und Maulkorb mal weg“, Menschen die bereit sind einem Hund mit tatsächlich schwerer Vergangenheit eine Chance zu geben, ohne diese und was geschah selber zu vergessen, ohne sie ihm dabei in Erinnerung zu halten.
Ramses verlangt einen reellen Spezialisten, denn ein weiterer verträumter Optimist wird mit ihm früher oder später in der Zeitung stehen. Ein ruhiger Haushalt ohne andere Tiere oder gar Kinder ist Bedingung, ein gut gezäuntes Grundstück zur freien Bewegung ebenfalls. Man bekommt für diesen Aufwand einen wirklich netten, ruhigen Hund, sofern man in der Lage ist eine ruhige Kugel zu schieben, eine klare Linie zu fahren und Verantwortung zu tragen. Auch wenn wir wissen, das dies die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist, suchen wir trotzdem, weil Ramses es in unseren Augen verdient hat.

Wir haben Ramses von den Küstenkötern übernommen und bereiten ihn derzeit auf den Wesenstest vor.

Ramses neue Besitzer benötigen eine Hundehaltererlaubnis zum Halten und Führen eines gefährlichen Hundes.