• Locke
  • Rasse: Cocker Spaniel
  • Alter: 09.01.2019
  • Geschlecht: männlich, intakt
  • Im Tierheim, weil: Abgabehund
  • Im Tierheim seit: 07.05.2020

Was macht ein blutjunger, reinrassiger Cocker Spaniel im Tierheim?

Locke kam zu uns als Abgabehund, weil seine Besitzer ihn nicht vermitteln konnten. Irgendwie fand sich niemand, der einen bildhübschen, nach Aussage der Besitzer unkomplizierten Hund aus einer holländischen Zucht haben will.

Etwas verwundert waren wir schon – aber es kann nur ein Schelm sein, der hier böses denkt.

So nahmen wir Locke in unsere Obhut, der mit allen Hunden verträglich, etwas überdreht, aber doch durchweg freundlich war. Nach Lockes Vermittlung dauerte es keine vier Tage und der kleine Schatz stand wieder auf der Mattte – die einen sagen hochgradig aggressiv, in Fachkreisen nennen wir es: Ressourcenverteidigung oder eben: typisch Cocker. Dazu muss man sagen, dass Locke dieses Verhalten hier nicht an den Tag legt – nicht mal im Ansatz, aber das Hunde ihre Themen hier nicht auspacken, ist auch keine Seltenheit. Locke verteidigt also sein Bett, sein Futter, sein Spielzeug (was er nicht braucht, denn für Locke ist seine ganze Existenz gerade ein lustiges Spiel) und nach 48 Stunden auch das Badezimmer. Wahrscheinlich wollte er sich die ganze Hütte zu eigen machen und wartet hier jetzt auf Menschen, die das zu verhindern wissen. So wie Gelegenheit Diebe macht, so macht sie auch Hunde zu kleinen beißenden Rackern, wenn man sie lässt und die Party nicht beendet, bevor sie eskaliert. Wahrscheinlich wird Locke schon bevor er zu uns kam nicht ganz so unschuldig gewesen sein, wie sein treuer Blick einen glauben lässt.

Locke findet alle Hunde toll, spielt gerne mit ihnen und lebt in der Gruppe. Doch auch im andere Hunde nerven ist Locke ein Meister, versteht aber Ansagen und klagt dann aus fünf Metern Ferne über die Ungerechtigkeit dieser Welt.

Man kann Locke eigentlich nur mögen, nachdem wir einige Filzdekore aus seiner Matte geschoren haben sieht er zwar aus wie ein kleiner Raver, aber sein Fell ist rassetypisch extrem weich und in dem Alter darf man sich in den Outfits auch noch ausprobieren.

Für Locke suchen wir Menschen die Humor haben und auch mal über einen schlechten Witz lachen. Menschen die locker durchs Leben gehen, aber Grenzen setzen können die sich nicht verschieben und das Zeug dazu haben, Locke zu erklären wann der Spaß vorbei ist.